CZ – Landkreis Klatovy

Markt Eisenstein/Zelezna-Ruda Landkreis Klatovy in Tschechien nahe dem Ortseingang mit Kirche im Hintergrund
Markt Eisenstein   Foto: Paul Einhell

Der von Deutschland aus am besten zu erreichende tschechische Landkreis, wie ich finde. Die Waldbahn fährt (seit 2016) leider nicht mehr grenzüberschreitend, sondern endet jetzt wieder in Bayerisch Eisenstein und  und zwingt zum Umsteigen. Leider geht es somit nicht mehr direkt zum Bikepark Spicak, der im Winter der ideale Platz zum Skifahren ist.

Klatovy

Zwar ist die Stadt etwas abseits der Berge gelegen, aber unbestritten der sportlichste Ort für Wettkämpfe. Hier ist die BMX Strecke, auf der auch internationale Meisterschaften abgehalten werden und Startplatz des Kral Sumava, Tschechiens größtes MTB Rennen, wo Amateure sich mit Profis messen können. Der historische Stadtkern zeigt, dass tschechische Kleinstädte in Wirklichkeit ganz anders aussehen als Železná Ruda. Kunst- und Kulturliebhaber kommen hier auf ihre Kosten, Katakomben und historische Apotheke sind sehr empfehlenswert.

Zelezna Ruda, Nationalpark Bayerischer Wald, Sumava Nationalpark
Zelezna Ruda – Foto: Paul Einhell

Železná Ruda / Markt Eisenstein

hingegen ist etwas speziell. Meiner tschechischen Freundin ist dieser Ort recht peinlich. Zelezna Ruda ist in der ganzen Region der einzige Ort der noch den postkommunistischen Charme früherer Zeiten hat. Casinos, dubiose Bars und Billigmärkte sind gleich nach Grenzübertritt die augenfälligsten Gebäude. Geboten wird, was der deutsche Kurzbesucher will. Kofferaum auf Schnaps, Zigaretten und Gartenzwerge rein und direkt zurück nach Hause. Ein echtes Interesse für Menschen, Kultur und Natur zählt bei solchen Kurztrips nicht. Infoseite Markt Eisenstein (Zelezna Ruda)

Etablissements und Asiamärkte

Zelezna Ruda, Nationalpark Bayerischer Wald, Sumava Nationalpark
Zelezna Ruda – Foto: Paul Einhell

Im Allgemeinen hat sich Tschechien in dieser Hinsicht stark verbessert. Alle weiteren von mir beschriebenen Städte und Landkreise sind diesbezüglich ziemlich frei von solchen Etablissements. Was Železná Ruda betrifft schaden diese Einrichtungen dem Tourismus augenscheinlich nicht. Jedes Mal wenn ich im Winter durch diesen Ort fuhr, war er voll von tschechischen Familienurlaubern welche selbstverständlich ihre Kinder mit dabei hatten. Mitten im Ort wurde eine kleine Sprungschanze aufgeschüttet, wo die Jugendlichen zu harten Beats ihre Sprungkünste darboten und mit Gips geht der Sprung gleich viel weiter. In Deutschland aus versicherungstechnischen Gründen undenkbar.

Modrava

Das Lusental im Sumava Nationalpark
Das Lusental – Foto: Paul Einhell

Zu guter Letzt muss ich noch über Modrava schreiben. Mitten im Nationalpark gelegen ist es das Tor zum Lusental, einem weitläufigen Schutzgebiet. Dieses malerische Tal unterhalb des Lusen darf so gut wie nicht betreten werden. Zu gerne wäre ich noch mit dem Mountainbike zum Fuß des Gipfels geradelt, aber mit dem Rad dieses malerische Tal zu befahren ist streng verboten und der Grenzübergang „Blaue Säulen“, direkt am Lusen gelegen, sowieso auch für Fußgänger gesperrt. (Achtung Videoüberwachung). Einerseits furchtbar schade, andererseits reden alle immer von Artenschutz und wenn dann einmal ein Gebiet für Menschen gesperrt wird, ist es auch nicht Recht. Ich denke die dortigen Hochmoore entschädigen dafür.

Hier ein kleiner Wanderbericht, den ich zu diesem Thema gefunden hab. Bike-O-Rama Tour No. 45. Klaus Kickingereder hat eine sehr informative Internetseite zu den Themen Fahrrad, Mountainbike, Wandern und Schneeschuh ins Netz gestellt. Vornehmlich im Bayerischen Wald und Böhmerwald, aber auch Erding bei München. Natürlich mit GPS Daten zum herunterladen. Viel Spaß beim Stöbern. Bike-O-Rama Startseite.

 

-> Landkreis Prachatice

Schreibe einen Kommentar

Der Outdoor-Blog für den Bayerischen Wald und Böhmerwald