Altes Bauerhaus bei der Wolframslinde bei Kötzting im Bayerischen Wald

Rennrad-Tour 4 Viechtach – Wolframslinde

Die 4. Rennrad-Tour im Viechtacher Kessel ist ein Klassiker. Diverse Streckenführungen  zielen zur 1000 jährigen Wolframslinde in der Oberpfalz. Aber nur bei www.grenzenlos-biken.de wird ein strenges Auge auf den KFZ-Verkehr gelegt.

Diese Tour beinhaltet alles, was Rennradfahren ausmacht. Radweg am Fluß, Gleiterstrecke zum Höllensteinsee, ordentlicher Anstieg bei Chamerau, einen Wallfahrtsort, alte Bauernhöfe und ein Naturdenkmal als Ziel.

Länge: 51,5 Kilometer; Aufstieg: 1048 Höhenmeter

Entfernung ca. von
(Stadtplatz, 94234 Viechtach)

Gebietsübersicht Rennrad-Tour 3 - Grafik: Paul Einhell
Rennrad-Tour 3 – Grafik: Paul Einhell

Regensburg: 70 Km
Landshut: 104 Km
Nürnberg: 145 Km
Linz: 165 Km
München: 172 Km
Prag: 183 Km
Wien: 352 KM

Startpunkt alternativ 1: Bahnhof, 93466 Chamerau
Startpunkt alternativ 2: Ludwigstraße, 93444 Bad Kötzting

Mit der Bahn nach Cham – perfekt

Download: Rennrad-Tour 4 Viechtach – Wolframslinde

Trotz GPS ist eine zusätzliche Papier-Karte immer empfehlenswert. Für die Richtigkeit und Funktion der heruntergeladenen Daten leistet www.grenzenlos-biken.de keine Gewähr.

Was sind gute Rennradstrecken

www.grenzenlos-biken.de sucht und erfasst Rennradtouren nach folgenden strengen Kriterien.

  • So wenig Autoverkehr wie möglich
  • Ausreichende Asphaltqualität
  • Schöne Landschaft

Achtung! Nicht immer gelingt es Autos zu 100 Prozent zu eleminieren. 3,5 Kilometer zum Ende der Tour müssen auf einer stärker befahrenen Straße zurückgelegt werden. Normalerweise ein K.O.-Kriterium bei unseren Strecken. Jedoch führt dieses Stück so gut wie immer bergab durch 2 Ortschaften. Zusammen mit der Geschwindigkeitsbegrenzung auf 60 Km/h sind keine nervigen Begegnungen mit nervösen Autofahrern im Nacken zu befürchten.

Die Wolframslinde

Die 1000 jährige Wolframslinde in der Oberpfalz
Die 1000 jährige Wolframslinde – Foto: Paul Einhell
Bauernhaus an der Wolframslinde, Kötzting, Bayerischer Wald
Zahn der Zeit – Foto: Paul Einhell

Die 1000jährige Wolframslinde in Ried bei Kötzting, die vermutlich eher 800 Jahre alt ist,  gehört zu den ältesten Linden Deutschlands. Der Umfang beträgt ca. 13 Meter (Wikipedia) und besteht eigentlich nur noch aus Rinde.  Vermutlich hat sich auch an dem drumherum nicht viel geändert. Schönstes Bayerwald-Idyll. Grund Genug für eine traumhafte Rennrad-Tour von Viechtach aus. Eine genauere Beschreibung findet ihr auf unserer Seite in einem Tourenportal hinterlegt.

Startpunkt der Stadtplatz von Viechtach

Los geht es am Viechtacher Stadtplatz. Aus der Stadt Richtung Tresdorf und immer parallel zum Regental-Radweg Richtung Blaibach mit seinem berühmten Konzerthaus. Eine namhafte internationale Zeitung hat es den 10 besten Konzerthäusern weltweit zugeteilt. Auf jeden Fall etwas besonderes in der Gegend und wert, dafür kurz von der Strecke abzuweichen.

Am Schwarzen Regen

Weiter geht es auf dem hier bestens asphaltierten Regental-Radweg über Miltach leicht bergab nach Chamerau. Rechts die Bahnstrecke,  links der Fluß. Dieser Abschnitt ist bei Ausflüglern sehr beliebt und könnte bei schönem Wetter etwas voller werden. Hier ist mehr Entspannung und Gemütlichkeit angesagt, als Strecke machen.

Jetzt wirds gemein

Rennradfahrer im Naturpark Bayerischer Wald
Rennradfahrer – Foto: Paul Einhell

Denn in Chamerau ist Schluß mit gemütlich. Vom tiefsten Punkt der Tour geht es auf 2,5 Kilometern um ca. 230 Meter nach oben bis zum höchsten Punkt der Strecke. Kleiner Durchschnaufer am Wegkreuz und sachte bergab zur Hauptstraße CHA 10, die überquert werden muss. Erst 50 Meter nach der Haupstraße führt links ein kleiner Teerweg mitten in den Wald.

Aufpassen

Von hier bis Lederdorn ist die in die Jahre gekommene Asphaltdecke brüchig und mit ordentlichen Schlaglöchern gespickt. Gerade mit Sonnenbrille im Wald…. ihr wisst. Bitte hier Augen auf die Straße. Jetzt nur ein paar Meter durch Lederdorn und die Abzweigung nach links zur Wolframslinde nicht verpennen.

Sind genügend Fotos gemacht und der Wasserspeicher wieder aufgefüllt führt die Straße in weitem Bogen nach rechts bis nach Kötzting, wo man sich etwas durch die Stadt quälen muss. Dabei hat man schon seit langem das Ortsende, die Wallfahrtskirche in Weißenregen vor Augen (ein paar hundert Meter rechts der Strecke).

Gleiterstück

Rennrad-Fahren im Naturpark Bayerischer Wald
Gleiterstück zum Höllensteinsee – Foto: Paul Einhell

Von Weißenregen bis zum Höllensteinsee ist mein persönliche Lieblingsabschnitt. Bester Straßenbelag, kaum Autos und keine groben Höhenunterschiede. Rennrad-Fahren wie es sein soll. So viel Schöne Strecke muss natürlich auch bezahlt werden, wundert euch also nicht wenn es vom Höllensteinsee noch mal gut 150 Meter aus dem Regental heraus nach oben geht.

Rasantes Finale

Bauernhaus im Bayerischen Wald
Bauernhaus bei Kötzting – Foto: Paul Einhell

Oben angekommen, Jacke zu und los gehts. Wie ich anfangs erwähnt habe ist die St 2139 stärker befahren. Wir machen uns auf der Bahn breit. Damit hat sich auch das Autothema auf diesen 3, 5 Bergab-Kilometern erledigt.

Kurz vor Viechtach biegen wir nach Rechts runter zum Schwarzen Regen und freuen uns, dass ab der Rugenmühle nur noch 2 kleine Anstiege bis zum Viechtacher Stadtplatz anstehen.

Ein Gedanke zu „Rennrad-Tour 4 Viechtach – Wolframslinde“

Kommentare sind geschlossen.