Auf dem Rennrad ohne nervigen Autoverkehr durch den Naturpark Bayerischer Wald

Rennrad-Tour 1 Viechtacher Runde

Kleine klassische Vormittagsrunde im Arberland auf nahezu autofreien Nebenstraßen. Ideal für die erste Ausfahrt der neuen Saison. Kein gemütliches Grundlagentraining, sondern mit ordentlichen Anstiegen.

Länge: 32 Kilometer
Anstieg: 685 Höhenmeter

Rennrad-Tour 1 - Grafik: Paul Einhell
Rennrad-Tour 1 – Grafik: Paul Einhell

Anfahrt ca. von

Regensburg: 70 Km
Linz: 165 Km
München: 172 Km
Nürnberg: 174 Km
Prag: 204 Km
Wien: 356 KM

Startpunkt: Stadtplatz, 94234  Viechtach
Alternative Startpunkte: Teisnacher Straße, 94255 Böbrach, Bahnhof Straße, 94244 Teisnach

Download Rennrad-Tour 1 Viechtacher Runde

Trotz GPS ist eine zusätzliche Papier-Karte immer empfehlenswert. Für die Richtigkeit und Funktion der heruntergeladenen Daten leistet www.grenzenlos-biken.de keine Gewähr.

www.grenzenlos-biken.de sucht und erfasst Rennradtouren nach folgenden strengen Kriterien.

  • So wenig Autoverkehr wie möglich
  • Ausreichende Asphaltqualität
  • Schöne Landschaft

Nicht so einfach

Bei www.grenzenlos-biken.de versuche ich immer besondere Rennrad-Strecken zu finden. Aber geeignete Nebenstraßen sind Mangelware. Hier ist die erste Rennrad- Runde, die lediglich ein paar Meter größere Bundesstraße beinhaltet.
98% sind einsame Nebenstraßen. Keine nervösen Autofahrer, die Fahrrad-Fahrer als lästige Störenfriede Ihrer Mobilität betrachten. Konzentration aufs wesentliche, aufs Rennrad-Fahren nämlich. Mit idyllischen Ausblicken und zum Schluss dem schönen Gefühl, endlich den letzten Anstieg hinter sich zu haben.

Klein, aber gemein

Genau so beschreibe ich meine Hausrunde.
Klein, da es die klassische Vormittagsrunde mit cirka 32 Kilometern ist.
Gemein ist sie, da sie kein einziges Flachstück enthält.

Blossersberg, Landkreis Regen-Zwiesel-Viechtach, Bayerischer Wald, Europa
Bei Blossersberg – Foto: Paul Einhell

Gefühlt geht es immer nur den Berg rauf. Dabei ist sie aber auch grenzenlos-schön. Dort ist der Bayerische Wald noch so, wie man ihn sich vorstellt. Alte Höfe, kleine Dörfer und praktisch autofreie Straßen. Grenzenlos-biken durch die freie Natur im ständigen Auf und Ab des Mittelgebirges. Ideal für den Saisonauftakt, wo erst wieder Kondition aufgebaut werden muss.
Praktisch, wenn man noch etwas anderes vorhat, anstatt den ganzen Tag Fahrrad zu fahren.

Der Teer ist gut

Mitten im bayerischen wald bei Asbach, Naturpark Bayerischer Wald, Bayern, Deutschland
Bei Asbach – Foto: Paul Einhell

Bei Nebenstraßen immer so eine Sache. Hier ist aber der Asphalt gut in Schuss, von ein paar Rissen im Belag mal abgesehen und bei Km 13 ein paar Meter Straßenpflaster. Aber keine Schlaglöcher und kein Paris-Roubaix Gefühl. Unser Testfahrer von www.grenzenlos-biken.de, Vermesser und Mädchen für Alles, „Speckknoedel“ hat diese Tour bereits abgefahren und für den GPS-Download auf gps-tour.info eingestellt.
Weils grad so schön war, nannte er diese Tour….Frühlingsanfang ab Viechtach. Zwei jeweils cirka 2 Kilometer lange Anstiege bis 20% warten schon.