Loipe im Nationalpark Bayerischen Wald

Auerhahn Höhenloipe, Ski-Eck im Bayerischen Wald

Das Ski Gebiet Eck-Riedelstein bietet nicht nur ein kleines Skigebiet mit Liftanlagen, sondern ist auch Startpunkt zweier Loipen. Der Riedelsteinloipe und der Auerhahn Höhenloipe, um die es in diesem Beitrag geht. Auf gut 28 Kilometer erfährt der Langläufer das, was  diesen Sport so attraktiv macht.

Auerhahn Höhenloipe:
30 Kilometer Klassisch/Skating
842-1260 m (418 hm)

Beitragskarte Skigebiet Eck-Riedelstein im Bayerischen Wald
Beitragskarte Eck-Riedelstein – Grafik: Paul Einhell

Anfahrt ca. von
Regensburg: 98 Km
Prag: 174 Km
Nürnberg: 180 Km
München: 188 Km
Salzburg: 188 Km
Wien: 372 Km

Links:

  1. Homepage
  2. Loipenplan
  3. Schneebericht
  4. Webcam
  5. Skibus 6192 (um 15.30 Uhr) bis Anfang März

Die Auerhahn Höhenloipe –
knapp 30 Km bis zu den Bretterschachten

Die Auerhahn Höhenloipe ist schon ein Schmankerl für jeden Langlauf-Fan. Fast 30 Kilometer lang immer oben am Bergrücken entlang führt sie am Arber vorbei bis zum Aktivzentrum Bretterschachten bei Bodenmais. Das ist schon ein ganzes Stück, besonders wenn man bedenkt, dass auch wieder jeder Meter zurückgelaufen werden muss. (Habt Ihr bemerkt, mal 28 Kilometer, dann 30. Die in Bodenmais haben anscheinend ein anderes Metermaß, oder den eifrigeren Touristikchef. Was nun stimmt, weiß ich nicht).

Skibus auf gut bayrisch

Der Skibus ist natürlich nur da, damit die offiziellen Touristikfachleute sagen können, dass sie etwas täten. Im Grunde soll er gar nicht benutzt werden, verstecken sie den Fahrplan doch sehr geschickt im World Wide Web. Das hat natürlich einen Grund. Der Waidler ist und bleibt Autofahrer, und Gäste sollen sich natürlich wie die Einheimischen fühlen und daher auch Auto fahren. Gut das ist gelogen. Aber jeder weiß, für sowas unnützes ist nie Geld da. Da wird lieber das X.te Imagefilmchen von „Partnern“ produziert, oder die örtliche Prospektmafia gefüttert.  (Achtung Meinung, und zwar meine)
Fakt ist, dass ein funktionierender , regelmäßiger und ausnahmsloser Skibus, natürlich erst recht am Wochenende, vom Eck zu den Bretterschachten schon eine pfundige Sache wäre.

Trotzdem ein Traum

Für stolze Besitzer eines PKW bleibt aber diese Loipe ein echter Traum. Da die Loipe , wie der Name schon sagt sehr hoch liegt, ist sie relativ schneesicher.
Ein Traum bleibt auch die Sichtung eines Auerhahns. Die Gegend rund um die Loipe ist absolutes Sperrgebiet zum Schutze dieser seltenen Hühnerart. So selten, dass keiner sagen kann, ob und wieviel Exemplare es dort oben überhaupt noch gibt. Jeder Fluchtversuch dieser Tiere könnte ihr letzter sein, denn das Nahrungsangebot im Winter ist spärlich. Als haltet euch bitte an diese Sperrung.

Schwierigkeitsgrad schwer

Am Anfang der Loipe geht es gleich mal richtig bergauf. Anfänger sollten sich daher Ihre Kraft einteilen und auf dem Rückweg vorsichtig zum Startpunkt abfahren, oder sogar die letzten Meter abschnallen.

Die Auerhahn Höhenloipe vom Skigebiet Eck-Riedelstein bis zum Aktivzentrum Bretterschachten
Auerhahn Höhenloipe – Foto: Paul Einhell

Sogar Berghütten gibts

Ist natürlich ganz wichtig. Eine Einkehr um Kraft zu tanken. Die Scharebn, die in der Saison täglich geöffnet ist und die Chamer Hütte, welche vom Schiclub Bodenmais bewirtschaftet wird. Auch diese ist in der Saison täglich geöffnet. Wann genau Saison ist, seht ihr auf der entsprechenden Homepage.

Um nochmals auf den Skibus zurück zu kommen. 2 mal täglich geht ein Bus von der Scharebn zurück zum Ausgangspunkt der Loipe in Eck. Theoretisch gehts also und zur Not kann auf der Chamer Hütte und auf der Scharebn übernachtet werden.

Mutige vor und bitte berichten.